Digitale Endlich-Leben-Gruppen ab Frühjahr 2022

Die Gruppe schenkt dir neue Augen für dich

"Ich werde am Du. Ich werdend spreche ich Du"

Martin Buber.

Unser Persönlichkeits-Entwicklungs-Programm baut auf 1 Jahr Gruppenarbeit auf. Mit Hilfe des weltweit bekannten 12-Schritte-Prozesses entwickelt jede und jeder lebensförderliches gutes Verhalten.

  • ein Jahr, eine Gruppe
  • ehrliche, geschützte Atmosphäre
  • Gruppe mit Selbsthilfemethoden

Hoffnung. Entfaltung. Gelassenheit.

Endlich-Leben-Gruppen schaffen dir einen sicheren Raum. Den schützen unsere Selbsthilfe-Regeln. Moderator:innen wachen darüber.


Dabei lernst du vertrauensvolle Beziehungen zu dir und anderen zu leben und vertiefst einen seelisch gesundmachenden Glauben.


Schritt für Schritt entfaltet sich deine Persönlichkeit. Du entwickelst ein Verständnis für ausgewogene Balancen und findest deine konstruktiven Lebensmuster.

Willst du unser 12-Schritte-Programm kennenlernen?

Buche unseren Minikurs im digitalen Selbstlernsystem,

der dir kostenlos alles erklärt.

Gruppen-Mitglieder zwischen 25 und 65 Jahre erzählen

Gruppe selbst gründen live vor Ort

Wir stärken dir den Rücken

  • Gründe eine Wohnzimmergruppe? Wir stärken dir den Rücken.
  • Du hast eine Gemeinde hinter dir. Wir helfen zusätzlich.
  • Du bist Berater:in? Wir erweitern dein Portfolio & Fachwissen.

Willst du Unterstützung? Dann schließe einen Support-Vertrag mit uns ab. Wir beraten dich bei allen Fragen in unserem digitalen sozialen Netzwerk. Alle Vorteile unserer Zusammenarbeit findest du in den AGBs Partner-Vertrag.

Gruppen-Support anmelden

Um Support für deine Gruppenarbeit zu Gründung und bei Fragen zu erhalten, meldest du dich und deine Gruppe hier an.


Bestelle dann für die Gruppe in unserem Shop


Gudrun Balden

Gruppenstart gut beraten

Deine Beraterin in der Geschäftsstelle

für Gruppengründer:innen und unterstützt dich bei deinen Fragen

für den Kurs-Start, Partner-Vertrag, Material Auswahl.

Schreib ihr im Chat, Oder rufe sie an.

Di./ Do. 14:00-17:00 Uhr & Mi. 10:00-13:00Uhr.

Fon: +49 5261 9432598

Wie geht Gruppe gründen?

An was musst du denken?

Wir helfen beim Einstieg

und geben Begleitung.

Einstieg

0€

EINMALIG


Selbstlernkurs

  • Experten Tipps
  • Videos ansehen

Einstieg

15€

EINMALIG

3-7 Personen

90 Minuten-Termin

buchen als

Video-Konferenz

  • Direkter Austausch
  • Antworten finden

Support

79€

PRO JAHR

Persönlich am Telefon

in den Geschäftszeiten

Begleitung der Arbeit

  • Zusatz-Material
  • Moderations-Fragen
  • Gründungsfragen
  • Krisen-Bewältigung

Werbeflyer & Logo

in kl. Mengen inklusive

Mit diesen Gebühren finanzierst du das Netzwerk und die Geschäftsstelle. Danke, dass wir auf dich zählen können..

Noch Fragen zur Gruppe?

Was kostet eine Jahres-Gruppe?

Was ist eine Kleingruppe?

wir rechnen idealerweise mit einer Gruppenanzahl von 6-9 Personen (inklusive 2 Moderator:innen).


Was kostet der Jahresdurchgang?

Pro Gruppe (in der Regel ein Jahr lang) bezahlt jedes Gruppenmitglied das Buch (29€) und dann bei uns ab 2022 nix weiter (das ist neu!). Wir als Netzwerk lassen uns Weiterbildung und weiteren Support bezahlen.

Vor Ort können Raumnutzung oder Moderator:innen-Schulung zu weiteren Gebühren führen.

Fachlich geleitete Selbsterfahrungsgruppe (also professionelle Gruppen) kosten ihren je eigenen Preis.

Unsere Philosophie: Selbsthilfegruppe

Es gibt zwar in Selbsthilfegruppen die Rolle eines/r Gruppenmoderators*in,

Alle sind aber gleich verantwortlich.

Jede Person zählt.

Darum bilden wir gerne jede Interessierte weiter.

Kümmere dich um dein persönliches Wachstum selbst.

Selbsthilfe schult Verantwortlichkeit.

Muss ich einen Support Vertrag abschließen?

Nein. Du kannst unsere Weiterbildung genießen und dann nach Herzenslust Gruppen gründen. Hauptsache du entfaltest dich und deine Gruppenarbeit.

Du hast mit uns einen starken Partner mit über 25 Jahren Erfahrung an deiner Seite. Wenn du willst.

Darum schließen wir mit dir für den Support den Partnervertrag. Der Vertrag gilt, solange du deinen Jahres-Support bei uns buchst.

Um dich gut zu begleiten, brauchen wir

  1. deine Gruppenanmeldung: Sollten sich entscheidende Daten (Adresse oder Gemeindezugehörigkeit usw.) ändern, meldest du uns die Änderung bei der Gruppenanmeldung.
  2. Für jede neue Gruppe, die du als Moderator startest, meldest du dich/und deine/n Co-Moderator:in an:


Bitte melde mit jedem Gruppenstart deine Gruppen über das Gruppenmelde-Formular an. Das geht schnell und ohne Unterschrift oder weiteren schriftlichen Verwaltungsaufwand.

Welche Bedingungen muss ich erfüllen, um Partner zu werden?

Folgende drei Voraussetzungen treffen auf dich zu:

  1. Du kannst eine Gruppe um dich versammeln.
  2. Du achtest die Gruppenregeln (siehe Arbeitsbuch) und
  3. hast Respekt vor jedem Gruppenmitglied.


Du buchst Jahresabo "Support" für 79€ und respektierst Werte, Ziele und Grenzen unseres Netzwerks.

  • Das Endlich-Leben-Netzwerk arbeitet mit Kirchen und Organisationen partnerschaftlich zusammen, die die Basiserklärung des ökumenischen Rates der Kirchen anerkennen.
  • Bei Moderator:innen, die in Privaträumen Gruppen anbieten, erwarten wir eine formelle Zustimmung zu den Werten und Zielen des Endlich-Leben-Netzwerks und ökumenische Offenheit für alle Kirchen.
  • Mit sektiererischen Gemeinden und Gruppen, die sich als einzig wahre Kirche betrachten, können wir nicht partnerschaftlich zusammenarbeiten.

Bei Moderator:innen, die in Privaträumen Gruppen anbieten, erwarten wir zusätzlich

den Besuch eines unserer Live-Video-Trainings, um die Grundlagen der Moderation mit uns einzuüben.

Bei Moderator:innen, die von Gemeinden oder Organisationen unterstützt werden

erwarten wir die einmalige Buchung des digitalen Basiskurs (39€), damit du die Grundlagen der Moderation einübst 

Wir gehen dann davon aus, dass sich deine Gemeinde um deine Begleitung und Training kümmert.

Bei Fragen, wende dich gerne in der Geschäftsstelle im Chat unten rechst auf dieser Seite.

Was ist der Unterschied von Endlich-Leben-Gruppen zu Hauskreisen?

Beides sind wertvolle christliche Gruppenkonzepte.

Endlich-Leben-Gruppen unterscheiden sich von Hausbibelkreisen durch folgende Punkte:

  • die Endlich-Leben-Gruppenregeln sind sehr genau einzuhalten,
  • die Notwendigkeit von persönlicher Ehrlichkeit,
  • die eigene Persönlichkeit ist Fokus der Gruppenarbeit und
  • das Schlüsselthema ist die prozesshafte Arbeit an der Selbstentfaltung
  • die (fachlich begründeten) Gesprächs- und Verhaltensänderungs-Methoden


Einzelne Hauskreise kommen in der Gruppendynamik Endlich-Leben-Gruppen manchmal nahe. Dennoch bleibt ein prinzipieller Unterschied. Darum sollten Hauskreise nicht für eine Zeit in eine Endlich-Leben-Gruppen umgewandelt werden. Davon raten wir dringend ab.

Hauskreis sind auf Dauer angelegt und bedeuten für die Gruppenteilnehmenden Lebenswelt, Familien-Lebensform. Endlich-Leben-Gruppen sind begrenzte Projekte mit dem einzigen Ziel: Lebenshilfe anbieten. Und: Sie enden nach einem Jahr.


Und das wichtigste Prinzip ist: Alle müssen freiwillig und selbstmotiviert kommen. Würde also ein Hauskreis beschließen, das Endlich-Leben-Arbeitsmaterial (auf Zeit) zu bearbeiten, sind untergründig (halbbewusste) soziale Zwänge am Werk, die einer echten Freiwilligkeit widersprechen: Die bisherigen Teilnehmenden fühlen sich genötigt, um der Gemeinschaft willen, in der Gruppe mitzumachen, obwohl sie nicht 100% selbst motiviert sind. Ähnliches gilt für Ehepaare, die sehr unterschiedlich motiviert in eine Krisenbewältigung gehen können.


Wie startet man mit einer neuen Gruppe ohne große Erfahrung?

Die meisten starten, indem sie unser digitales Selbstlern-Training oder das Gruppen-Videotraining besuchen. Und zusätzlich: Es hilft, eine Gruppe selbst durchgemacht zu haben, bevor man selbst in die Moderatoren-Rolle geht. 

Du kannst gerne versuchen, unsere online-Gruppen zu besuchen, um Erfahrungen zu sammeln.

Die Strategie, Gemeinden nachhaltig für Selbsthilfe zu öffnen

Wir empfehlen Gemeinden eine sogenannte Pilotphase (Testphase), in der besonders waches Bewusstsein für mögliche Fehler, bzw. das Einüben der richtigen Leitungsverfahren, Gruppenmethoden existiert.

Gemeinden können ausgesuchte Personen für diese Testphase um Teilnahme bitten, die später als Gruppenmoderator:innen weitermachen. So multipliziert sich die Arbeit über viele Jahre.


Je nach persönliche Vorerfahrung, Begabung oder Vorbildung werden neue ModeratorInnen auch mehr oder weniger sicher sein und mehr oder weniger Anleitung benötigen.

Das Netzwerk bietet darum weitergehende Hilfen zur Moderator:innen-Begleitung hier an.

Gibt es „Leiter“ in Endlich-Leben-Gruppen? Widerspricht das nicht dem Selbsthilfe-Prinzip?

Dahinter steht die Frage: Wie verstehen wir eigentlich "Leitung" einer Gruppe. Die amerikanische Selbsthilfeliteratur spricht vom "Facilitator".


Dieser Begriff lässt sich nicht mit einem guten Begriff ins Deutsche übersetzen. Wörtlich ist das ein "Ermöglicher", also eine Person, die es anderen leicht macht, bestimmtes Verhalten in der Gruppe umzusetzen. Wir nutzen den Begriff "ModeratorIn". Diese Rollenbezeichnung ist sicher schon näher am Facilitator als der Begriff "LeiterIn". In diesem Sinne sind also "Selbsthilfegruppen-Leiter" für uns gute Moderatoren, die möglichst alles tun, dass die Gruppenmitglieder für sich aufstehen.

"Selbsthilfegruppen-Leiter" sind daran orientiert,

  • möglichst alle selbstaktivierenden Kräfte in anderen zu fördern
  • die Rahmenbedingungen der Gruppe so zu gestalten, dass heilsames Kommunikationsverhalten möglich ist
  • nicht als Experte für Lösungen aufzutreten, sondern
  • als Expertin für sich selbst Vorbild-Charakter zu zeigen


Wie würdest du eine solche Person mit einem treffenden Titel bezeichnen?

Sind alle Endlich-Leben-Gruppen nach Männern und Frauen getrennt?

In der Regel gibt es eher nach Geschlecht getrennte Endlich-Leben-Gruppen als gemischt-geschlechtliche. Das hat unterschiedliche Gründe: Aufgrund unserer Entstehungsgeschichte der Endlich-Leben-Gruppenarbeit ist es so (zufällig) gewachsen. Jede Form hat ihre Stärken und Schwächen.


Stärken

  • Wegen der gemischten Symptome-Ausgangslage schafft die Einteilung nach Geschlechtern ein stark verbindendes Element
  • Männer und Frauen kommunizieren unterschiedlich, so das die Gruppen homogener wirken und besser funktionieren, wenn die Geschlechter getrennt arbeiten


Schwächen

  • Bestimmte Themen gerade in den gegengeschlechtlich begründeten Problemen ließen sich in gemischten Gruppen sicherlich besser erkennen und live bearbeiten.
  • Die Vielfalt der Perspektiven und Expertinnen ist höher.


Was ist das soziale digitale Netzwerk für Endlich-Leben-Partner:innen genau?

Mit unserer Begleitung geht Gruppe besser und du brauchst nicht alle unsere früheren Fehler erneut zu wiederholen.

Das bieten wir dir an

  • Die Partnerschaft mit dem Netzwerk bietet dir mit dem Support-Vertrag für 79€ pro Jahre Hilfe durch unsere Ansprechpartner:innen in jeder Gruppenlage an.
  • Dazu nutzen wir unser sicheres Intranet (ein Passwort-geschützter Ort im Internet), in dem du als Unterstützung in deiner Rolle als GruppenmoderatorInnen das Netzwerk erleben kannst.

Technisch geht es so

Alle Mitarbeitende und Endlich-Leben-Netzwerkmitglieder werden in unser Intranet von CITRIX eingeladen. 

Wenn du den Support buchst, wirst du

  • per Einladungs-Mail aufgefordert, dem Podio-Netzwerk "beizutreten" und
  • dann Name, Passwort und möglichst auch ein Foto von dir einzugeben.
  • Wir arbeiten mit Menschen zusammen:-)

Wenn du dazu Fragen hast oder Hilfe brauchst, melde dich per Chat auf dieser Seite unten rechts.

Ab 2022: melde dich an

Für unsere Partner:innen für nur

79€ / Jahr Service


Bist du schon registriert? Login

Martin Bühlmann, Gründer der Vineyard Bern und Inspirator der europäischen deutschsprachigen Bewegung.

In 8 Minuten erklärt er im Dialog mit dem Gründer Pfr. Helge Seekamp, wie Gruppen wirken.